Gefördert durch:

W_Logo_HKF

 

 

Wagner-Kino english

 

Wagner-Kino Programm

 

Wagner-Kino Symposium

 

Wagner-Kino News deutsch

 

Wagner-Kino Presseresonanz

 

Wagner-Kino Projekt

 

Wagner-Kino Katalog

 

Wagner-Kino Tagungsband

 

Wagner-Kino Blog

 

Wagner-Kino Veranstaltungsort

 

Wagner-Kino Partner

 

Wagner-Kino TwitterWagner-Kino Facebook

 

Wagner-Kino Kontakt

 

Wagner-Kino Impressum

 

Wagner-Kino Logo

 

Untitled Document

►Programm-Flyer Download (PDF)

PROGRAMM

 

2. April, 18:00 Uhr, Sonderaufführung in der Deutschen Oper, Berlin
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin und der Deutschen Oper Berlin (siehe auch: www.deutscheoperberlin.de)
PARSIFAL
F/D 1982, R: Hans Jürgen Syberberg, 260’
, DigiBeta

Zur Einführung um 17:00 Uhr spricht Thomas Macho mit dem Regisseur Hans Jürgen Syberberg

 

 

25. April, 20.00 Uhr, Zeughauskino
RICHARD WAGNER
D 1913, R: William Wauer, Carl Froelich, ca. 110', 35mm, nl. ZT + dt. UT

Musikalische Begleitung; Michael Halfmann (Schellackplatten und Grammophon)
Eröffnung der Filmreihe

 

 

26. April, 18.30 Uhr, Zeughauskino
Sichtbare Klänge – Werner Herzog trifft auf den „nicht ganz absoluten Film“
ZWEI FARBEN
D 1933, R: Wolfgang Kaskeline, 3', 35mm
ALLE KREISE ERFASST TOLIRAG
D 1934, R: Oskar Fischinger, 2’, 35mm
SYNCHROMY NO. 2
USA 1935, R: Mary Ellen Bute, Ted Nemeth, 6', DVD, OF
THE PRELUDE AND LIEBESTOD FROM “TRISTAN AND ISOLDE” BY RICHARD WAGNER
USA 1977, R: Ron Hays, 22’, DVD
LEKTIONEN IN FINSTERNIS
D/F/GB 1992, R: Werner Herzog, 52', 35mm, DF

Einführung: Daniel Kothenschulte

 

 

26. April, 21.00 Uhr und 1. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
PANDORA AND THE FLYING DUTCHMAN (Pandora und der fliegende Holländer)
USA 1951, R: Albert Lewin, 123‘, 35mm, OF mit span. UT

Einführung am 26. April: Elisabeth Bronfen
Einführung am 1.Mai: Steffen Vogt

 

 

SYMPOSIUM
"Richard Wagner und das Kino der Dekadenz"

27. April, Beginn: 11.30, Zeughauskino
Mit: Elisabeth Bronfen (Zürich), Jörg Buttgereit (Berlin), Bernd Kiefer (Mainz), Peter Moormann (Berlin), Andreas Urs Sommer (Freiburg im Breisgau) und Marcus Stiglegger (Siegen).

Der Eintritt zum Symposium ist frei.
Wir bitten um Anmeldung unter

zeughauskino@dhm.de

 

 

27. April, 19.30 Uhr, Zeughauskino
LA CADUTA DEGLI DEI (Die Verdammten)
I/CH/BRD 1969, R: Luchino Visconti, 154', 35mm, engl. OF

Einführung: Bernd Kiefer

 

 

28. April, 19.00 Uhr, Zeughauskino
STUKAS
D 1941, R: Karl Ritter, 91', 35mm

Einführung: Jörg Becker

 

 

2. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
HUMORESQUE (Humoreske)
USA 1946, R: Jean Negulesco, 125‘, 16mm, OF

Einführung: Frank Strobel

 

 

3. Mai, 21.00 Uhr und 10. Mai, 21.00 Uhr, Zeughauskino
LISZTOMANIA
GB 1975, R: Ken Russell, 103‘, 35mm, OF

 

 

4. Mai, 18.30 Uhr und 8. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
DDR 1964, R: Joachim Herz, 101‘, Aufführung der 35mm Magnettonkopie

Einführung am 4. Mai: Kristel Pappel
Einführung am 8. Mai: Steffen Vogt

 

 

4. Mai, 21.00 Uhr und 11. Mai, 18.00 Uhr, Zeughauskino
EXCALIBUR
GB/USA 1981, R: John Boorman, 140‘, 35mm, OF

Musikalische Einführung: Kevin McCutcheon, Korrepetitor und Dirigent an der Deutschen Oper Berlin

 

 

5. Mai, 18.00 Uhr und 26. Mai, 16.00 Uhr, Zeughauskino
WINIFRED WAGNER UND DIE GESCHICHTE DES HAUSES WAHNFRIED VON 1914-1975
BRD 1975, R: Hans Jürgen Syberberg, 300‘, 16mm

 

 

11. Mai, 20.30 Uhr, Zeughauskino
MELANCHOLIA
DK/S/F/D 2011, R: Lars von Trier, 130‘, 35mm, OmU

Einführung: Verena Lueken

 

 

12. Mai, 18.00 Uhr, Zeughauskino
LUDWIG – REQUIEM FÜR EINEN JUNGFRÄULICHEN KÖNIG
BRD 1972, R: Hans Jürgen Syberberg, 140‘, 35mm

zu Gast: Hans Jürgen Syberberg

 

 

12. Mai, 21.00 Uhr und 17. Mai, 18.00 Uhr, Zeughauskino
PAN'YA SHŪGEKI (Attack on a Bakery)
J 1982, R: Naoto Yamakawa, 16‘,16mm, OmeU
THE SADDEST MUSIC IN THE WORLD
CDN 2003, R: Guy Maddin, 99‘, 35mm, OmU

 

 

15. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
BLACK MOON
F/BRD 1975, R: Louis Malle, 100', 35mm, DF

Einführung: Kristina Jaspers

 

 

16. Mai, 20.00 Uhr und 18. Mai, 18.30 Uhr, Zeughauskino
„Leg ´ne Platte auf: schön laut!“ – Richard Wagner im Experimentalfilm
UN CHIEN ANDALOU (Ein andalusischer Hund)
F 1929, R: Luis Buñuel, 16’, 35mm
YŪKOKU (Patriotismus)
J 1966, R/B:Yukio Mishima, 29‘, DVD, OmeU
JAN-KEN-PON-SENSŌ (Der Jan-Ken-Pon-Krieg)
J 1971, R/B: Shūji Terayama, 15‘, 16mm
KONIEC (The End)
PL 2009, R: Agnieszka Pokrywka, 9’, DVD
SORROWS
USA 1969, R: Gregory J. Markopoulos, 6’, OF, 16mm
DAS KLEINE CHAOS
BRD 1967, R: Rainer Werner Fassbinder, 9’, 35mm

DJ-Begleitung zu UN CHIEN ANDALOU: PhonoKlangGalerie

 

 

17. Mai, 20.30 Uhr und 19. Mai, 18.00 Uhr, Zeughauskino
MAGIC FIRE (Frauen um Richard Wagner)
USA 1955, R: William Dieterle, 120', DigiBeta, DF

Einführung am 17. Mai: Peter Jammerthal
Musikalische Einführung am 19. Mai: Kevin McCutcheon, Korrepetitor und Dirigent an der Deutschen Oper Berlin

 

 

18. Mai, 20.30 Uhr, Zeughauskino
DIE VERWANDLUNG DER WELT IN MUSIK: BAYREUTH VOR DER PREMIERE
D 1994, R: Werner Herzog, 90', DigiBeta

Einführung: Kristina Jaspers

 

 

19. Mai, 20.30 Uhr, Zeughauskino
LUDWIG II.
BRD 1955, R: Helmut Käutner, 114‘, 35mm

Musikalische Einführung: Kevin McCutcheon, Korrepetitor und Dirigent an der Deutschen Oper Berlin

 

 

21. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
„In Sachen Wagner bin ich ein Suchender“. Verwandlungsszenen mit Christoph Schlingensief
In Zusammenarbeit mit dem Büro Schlingensief und der Filmgalerie 451
ODIN & FISCH FILM
aus: „The Animatograph. House of Obsessions“, Island 2005, 9’
THE ANIMATOGRAPH
2004-2006, 7’
THE ANIMATOGRAPH
Odins Parsipark / Neuhardenberg 2005
Eröffnungsrede von Christoph Schlingensief, 21’
THE ANIMATOGRAPH
Odins Parsipark / Neuhardenberg 2005, 6’
VERWANDLUNGSFILM
Bayreuther Festspiele 2004, 12’
HASENVERWESUNGSFILM
Version aus „Kirche der Angst“ 2008, 6’
BAMBITEMPEL
aus „Parsifal“ / Bayreuth 2004, 5’
TELEFONZELLE
Aus „The Africantwintowers“ 2005, 1’
LA MORTE D’ISOTTA
BRD 1968, R/K: Werner Schroeter, 38‘, BetaSP

Einführung Christoph Schlingensief: Aino Laberenz und Jörg van der Horst
Einführung Werner Schroeter: Frieder Schlaich

 


22. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
„Bleibst du mir stumm?“ – Richard Wagners 200. Geburtstag
LOHENGRIN – WENN ICH IM KAMPF FÜR DICH SIEGE
D 1908, R: Franz Porten, ca. 3', 35mm
TRISTANO E ISOTTA
I 1911, R: Ugo Falena, ca. 26', 35mm, dt. ZT
DER MEISTER VON NÜRNBERG
D 1927, R: Ludwig Berger, ca. 82', 35mm, dt. ZT

Musikalische Begleitung: Michael Halfmann (Grammophon), Camilla Barratt-Due (Akkordeon und Stimme), Günter A. Buchwald (Klavier und Violine)
Einführung: Dirk Förstner

 

 

25. Mai, 18.00 Uhr und 30. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
BREAKING THE WAVES
DK/S/F/NL/N/IS/E 1996, R: Lars von Trier, 152', 35mm, OmU

Einführungen: Stefanie Krust

 

 

25. Mai, 21.00 Uhr und 28. Mai, 20.00 Uhr, Zeughauskino
MING GREEN
USA 1966, R: Gregory J. Markopoulos, 7‘, 16mm
DUETT FÖR KANNIBALER (Duett für Kannibalen)
S 1969, R/B: Susan Sontag, 105', 35mm, OmeU

Musikalische Einstimmung: Vera Maria Kremers (Gesang) und Heinz Chen (Klavier)
zu Gast am 25. Mai: Robert Beavers
Einführungen: Kristina Jaspers

 

 

31. Mai, 19.00 Uhr, Zeughauskino
A DANGEROUS METHOD (Eine dunkle Begierde)
GB/D/CDN/CH 2011, R: David Cronenberg, 100', 35mm, OF

Einführung: Marcus Stiglegger

 

 

31. Mai, 21.00 Uhr, Zeughauskino
IRON SKY
FIN/D/AUS 2012, R: Timo Vuorensola, 93‘, 35mm
, OmU

Musikalische Einführung: Kevin McCutcheon, Korrepetitor und Dirigent an der Deutschen Oper Berlin
zu Gast: Timo Vuorensola

 

►Programm-Flyer Download (PDF)

 


Wagner-Kino Head deutsch-1